Ramon Betschart steht im WM Final

Der Kriessner Greco Spezialist Ramon Betschart tritt in die Fussstapfen seines Trainers Hugo Dietsche. An den Weltmeisterschaften der Junioren im slowakischen Trnava kämpft er heute Dienstag ab 18:00 um den Titel.

(dip) Während sich seine Klubkollegen in der heimischen Meisterschaft am Wochenende nicht eben mit Ruhm bekleckert haben, gelingt dem 20-jährigen Kriessner Ramon Betschart auf internationalem Niveau ein Exploit. Nach einem deutlichen 9:0 Überlegenheitssieg gegen den Esten Ardo Pajur steht der zweite Kampf von Betschart gegen den chinesischen Vize-Asienmeister Mimaiti Kaisaier lange auf Messers Schneide. Erst in den letzten Sekunden kann Betschart zum 5:5 ausgleichen und dank der letzten Wertung ins Halbfinale einziehen. In diesem trifft er auf Nazarshan Fatullaev aus Azerbeijan und Betschart bleibt seiner Linie treu. Nach einem 3:0 Rückstand zur Pause erarbeitet er sich im zweiten Umgang die Bodenlage und sorgt mit zwei sauberen Durchdrehern für die Wende zum 3:5 Endstand. Nun steht heute ab 18:00 Uhr erstmals seit 1983 wieder ein Schweizer in einem WM Final, wo er auf den Iraner Mohammadhadi Abdollah Saravi, aktueller Asienmeister, trifft. Die Schweizer Ringergemeinde drückt dem Rheintaler die Daumen und hofft auf die den grossen Coup.

 

 

 

 

 

 

 

 

TOP